Tutorial – Upcycling Elefant

Hier kommt mein erstes (und hoffentlich nicht letztes!) Tutorial!

Ich kann schlecht Dinge wegwerfen und horte nun schon seit einiger Zeit ziemlich viele alte, aber gut erhaltene, Klamotten („da kann man noch was draus machen …“).
Da die meisten Klamotten so aufregende Farben wie grau, schwarz oder braun haben, bot es sich irgendwie an, als Vorlage Tiere aus diesem Farbspektrum zu wählen.
Für’s Erste sind ein paar Elefanten nach eigenem Schnittmuster entstanden, das ich mit Euch teilen möchte. Vielleicht habt Ihr ja auch noch graue und blaue Pullis rumfliegen, die nicht mehr getragen werden, aber zu schade zum Wegwerfen sind.

Entschuldigt außerdem die miese Qualität der Bilder – ich habe nicht viel Zeit zum Nähen und es war schon dunkel … Ich hoffe, man erkennt das Wesentliche trotzdem.

Geeignet ist dieses Tutorial für Fortgeschrittene bzw. ambitionierte Anfänger, die aber schon mal ein paar Stücke genäht haben sollten. Bei mir dauert ein Elefant ungefähr 1,5 Stunden.
Das Schnittmuster gibt es hier:
elefant01
elefant02
elefant03

Here it is – my first (but hopefully not last) tutorial!

Since I have a lot of old, but still good, clothes which no one wears any longer and which are mostly grey, black or brown, I had the idea to sew some stuffed animals.
So by now I’ve sewn some elephants after my own pattern which I am happy to share with you.

Sorry for the bad image quality. I don’t have much time to sew and it was already dark.
And sorry for maybe being a little creative with my english. I am not sure if I always used the right terminology …

This tutorial is for more advanced beginners. Making one elephant takes approx. 1.5 hours.
You can find the pattern here:
elefant01
elefant02
elefant03

1.
Schneide den Stoff zurecht (ich habe – leider gibt es kein Vorher-Foto – einen alten Kaputzenpulli meines Mannes verwendet). Ich habe für die Ohreninnenseiten den Innenstoff der Kaputze verwendet.

2.
Markiere die Position, wo später das mittlere Kopfteil sitzen soll.

3.
Nähe die Ohrenteile zusammen (immer Vorder- und Rückseite, rechts auf rechts).
Schneide dann einmal ringsum ein.

4.
Wenden (hier sieht man die Ohreninnenseite aus dem Kaputzenstoff).

5.
Steppe die Ohren an der Körperseite fest, damit sie beim Zusammennähen von Kopf und Körper nicht verrutschen.

6.
Nähe nun den Kopf an den Körper (rechts auf rechts).

7.
So sollte es dann aussehen. Eine Elefantenseite ist quasi fertig.

8.
Es geht weiter mit dem Bauchteil. Stecke die Beine an einer Elefantenseite fest (rechts auf rechts). Später beim Nähen die Füße offen lassen, da kommen dann die Sohlen ran.

9.
Vorsicht, wenn die „Spitzen“ des Bauchteils erreicht sind: Nicht bis ganz zur Spitze nähen, sondern ein Stück davor aufhören.

10.
So sollte es jetzt aussehen:

11.
Nun das mittlere Kopfteil feststecken und -nähen (natürlich auch wieder rechts auf rechts). Beginne bei der bei Schritt 2 beschriebenen Markierung.

12.
Nun kommt die zweite Elefantenseite. Fange mit der „hinteren“ Naht (hinterer Rücken bis Hinterfuß) an und vergiss nicht, den Schwanz mit einzunähen (ich habe eine einfache Jerseynudel verwendet).

13.
So sieht es festgesteckt aus (wenn man hier überhaupt was erkennen kann …):

14.
Nun wird es tricky: Wenn Ihr an die Stelle kommt, wo die drei Schnittteile aufeinandertreffen, klappt die untere, schon genähte Seite nach hinten weg:

15.
Jetzt machen wir am Kopf weiter. Stecke das mittlere Kopfteil am „neuen“ Seitenteil fest (beginne wieder an der Markierung) und nähe dann die Naht vom vorderen Rück über Kopf bis zum Vorderfuß (nicht vergessen, am Rücken eine Wendeöffnung zu lassen!). Falls es schwierig ist, diese Naht in einem Rutsch zu nähen, kann man sie auch in Etappen nähen. Ich finde es manchmal hilfreich, den Elefanten herumzudrehen und von einer anderen Seite weiterzunähen, wenn man an eine Stelle kommt, wo mehrere Schnittteile aufeinandertreffen.

16.
Jetzt die Sohlen an die Füße nähen.

17.
Schneide Rundungen und Ecken ein, damit es nach dem Wenden keine komischen Wellen gibt.

18.
Wenden.

19.
Stopfen, füllen (ich habe mit Hochbauschwatte gefüllt, es gehen aber natürlich auch Wolle oder vielleicht sogar Jerseyrestschnipsel (hab ich mal irgendwo gelesen, aber noch nicht ausprobiert)) und die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen.

20.
Den Faden reinziehen und abschneiden.

21.
Man kann nun noch die Augenhöhlen etwas reinziehen, wenn man möchte.

22.
Beim Verknoten der Fadenenden dann schön ziehen, bis die Augenhöhlen so tief sind, wie sie sein sollen.

23.
Anschließend Knopfaugen aufnähen oder Augen sticken.

Fertig!

Wenn Ihr Elefanten nach diesem Tutorial näht, freue ich mich über eine Verlinkung.

Please link to this blog post if you have sewn an elephant with this tutorial.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.